Donnerstag, 18. August 2016

Sind Frauen mit Achselhaaren ordinär und ungepflegt ?
Sind Frauen mit Achselhaaren ordinär und ungepflegt ?

Meine Freundin Christiane Bendrick "trägt" auch Achselhaare, hat aber häufig (leider) eine teilrasierte oder völlig enthaarte Votze . 

Auf den folgenden 3 Fotos ist Christiane völlig unrasiert. Ihre schwarzhaarigen UnterarmVotzen sind wirklich beneidenswert, oder? 







Hier für Dich ein Link zu einem Film von uns unanständigen AchselhaarSchlampen. Klicke bitte auf Christianes geöffnete Fotze

http://www.eroprofile.com/m/videos/view/AchselhaarAlarm-Christiane-und-Marion

 


 





Christianes Ehemann Carsten findet es geil, wenn Christiane für´s Ficken bezahlt wird. Darum hatte er kürzlich seine EheFotze mit dieser Anzeige angeboten:

Christiane schreibt dazu:
Den Satz "Männer sind Schweine" kennt ihr bestimmt. Meine Freundin Marion hat einmal zu mir gesagt: "Wäre Dein Ehemann Carsten nicht auch so ein "Schwein" wärest Du liebe Christiane nicht so eine (zeige-) geile Sau wie Du es jetzt bist". Marion hat recht, denn sexuell so richtig versaut sein zu dürfen ist sehr erfüllend. Auch für fremde Männer die Beine breit machen zu "müssen", weil der Ehemann das gerne möchte ist etwas, auf das ich nicht mehr verzichten möchte. Carsten möchte, daß ich wie Marion künftig ganz regelmäßig und nicht nur gelegentlich:

  • von fremden Männern durchgefickt und besamt werde
  • von größeren Herrenrunden zum Samenabladen benutzt werde
  • Amateurfotzografen als Pornomodell zur Verfügung stehe / liege
  • in professionellen Pornos als "Fickschlitten" mitspiele
  • in Pornokinos von allen abgegriffen, gefickt und besamt werde
  • auf einer Bühne vor vielen Zuschauern tabulos vorgeführt werde
  • auf einer Bühne vor / von vielen Zuschauern durchgefickt werde
  • ich gefesselt in öffentlichen Clubs als LustNutte benutzt werde


Quasi alles, wo ich in Zukunft von vielen Männern geil als devote Hure benutzt, durchgefickt und ausgiebig besamt werde!



Und das wichtigste: Von allen meinen sexuellen Aktivitäten sollen durch die Anwesenden immer Fotos und Videos gefertigt werden, die diese  dann im Internet von mir als Pornomodel, Hure und Sklavin jedem kostenlos zugänglich machen und mich mit vollen Namen nennen, damit jeder weiß, daß ich, Christiane Bendrick, die schwanz- und zeiggeile Ehefrau von Carsten Bendrick bin, die sich vom Ehemann außerehelich für obszöne Pornos und zum tabulosen Ficken mit Besamungen zur Verfügung stellen läßt.

Genau damit bin ich einverstanden! Also möchte ich mich hier für euch als schamloses Pornomodell und EheHure erst einmal ausweisen:



Liebe Verehrer/innen, 
mich "unanständig" zu zeigen ist meine ganz große Leidenschaft. Es ist für mich einfach sehr erregend mich nackt und pornografisch einer Kamera bis intimste Detail zu präsentieren. Aber nur für den "Hausgebrauch"? Nein, meine Titten, mein Arsch und meine Fotze sind doch kein Geheimnis? Ok, zwar bin ich in den Achselhöhlen (nicht immer) unrasiert doch hoffe ich, dass euch trotzdem gefällt, was ich euch hier sehr gerne zeige? Meine Fotze ist natürlich immer teil- oder ganz rasiert, denn ansonsten könnte ich sie euch ja nicht in ihrer ganzen Schön- und Geilheit breitbeinig präsentieren. Ist das so ok für euch?

Mein Mann Carsten, der mich als Hobby-Hure "managt" hat, hat im Laufe der Jahre einige Fotos und Videos von mir zeigefreudigen Schlampe gemacht. Nach einiger Überlegung habe ich mich im Einvernehmen mit meinem Mann dazu entschlossen, meine Erotik- und Pornofotos nach und nach im Internet zu veröffentlichen. Oder findet ihr es unanständig von mir, dass ich mich hier von meiner "weiblichsten Seite" zeige? Meine kleinen Titten und vor allem meine Fotze ist doch zeigenswert, oder

Möchtest Du mich gerne auf meinem PC besuchen und Dich dort ausgiebig in meinen Bildern und Daten umsehen ? Mit dem "Teamviever" (gibt es kostenlos im Internet) darfst Du Dich auf meinen PC und / oder in meine Dropbox eintragen:

Zugang: 778 037 062 passwort : opelopel

Ich bitte meine Verehrer/innen darum die Gelegenheit zu Downloads reichlich zu nutzen und meine Bilder und Videos dann möglichst oft hier und auf vielen anderen Internet-Seiten und Blogs neu zu veröffentlichen, sodass es schon in Kürze einfach unmöglich sein wird sie wieder aus dem Netz zu entfernen.

Ich liebe es mich von jeder Art, am liebsten großen Schwänzen (vielleicht auch mal GangBangs!?) durchficken und besamen zu lassen. Dabei mag ich es sehr versaut und ordinär.
Schon seit sehr vielen Jahren werde ich in sexueller Hinsicht von meinem Mann als sein Eigentum genutzt und auch gerne mal zur Benutzung verliehen. Nachdem er mich bat, das völlige Entfernen meiner AchselHärchen zu unterlassen und er mir all die "unanständigen" Dinge zeigte, die so überhaupt nicht in ein "bürgerliches" Leben passen, die ich aber unbedingt kennenlernen (s)wollte, begann meine Entwicklung zu dem was ihr hier und jetzt sehen könnt, die sexuell schamlose

- ACHSELHAAR-SCHLAMPE und HOBBY-HURE Christiane Bendrick -
Diese Namen trage ich übrigens mit Stolz und Überzeugung, denn Achselhaare habe ich nun mal und wenn man sich wie ich auch ausserehelich pornografisch fotografieren und ficken lässt, ist Frau ganz einfach eine Hure. Unter der Anleitung meines Mannes habe ich mich von einer gutbürgerlichen Frau zu einer gelegentlichen HobbyHure entwickelt und entsprechend lebe ich auch. Mein Liebster sagt immer:


- Eine Frau wie ich hat keine Fotze, sie ist eine Fotze -

Ich bin aber trotzdem eine ganz nette "Fotze" die auf unanständige  Mails gerne antwortet. 

ÜBRIGENS:
Meine Freundin AchselhaarMarion, die sogar völlig unrasiert ist (die süsse kleine Drecksau) und die sich auch als Pornomodell und HobbyNutte von ihrem Mann "verleihen" lässt, ist mein Vorbild.




Auf den folgenden Fotos seht ihr mich, wie ich einem "Amateur-Pornografen" tabulos als Modell zur freien Verfügung stand bzw. lag. Natürlich ist das schon peinlich, der Kamera eines Fremden breitbeinig ausnahmslos alles zu zeigen und zu wissen, dass er meine Fotos auf seiner Homepage mit Nennung meines Namens ins Internet stellt. Es erregt mich aber sehr, als schamloses Pornomodell öffentlich bloßgestellt und beschämt zu werden. Meine zeigegeile Fotze siegt (leider) immer über meinen Verstand. Darum habe ich vertraglich zugestimmt, daß er ausnahmslos alle meine Pornofotos jedem öffentlich im Internet zeigt.








Als er dann mit dem Fotzografieren fertig war, hatte er einen Steifen. Den musste ich dann mit gefesselten Händen lutschen. Mein Mann hat das dann mit der Kamera des Fotzografen für euch  "dokumentiert".


Hier prüft der Fotzograf, ob ich denn schon nass und fickbereit bin. 



Selbstverständlich darf er sich anschließend in mir entspannen und ohne Gummi seinen Samen in meiner Fotze abladen. Mein Mann ist immer ganz besonders lieb zu mir, wenn ich Fremdsamen in mir habe. Es ist schön einen Ehemann zu haben, der mich gerne verleiht
und als Pornomodell und Hobby-Hure liebt!





Samstag, 23. April 2016

 My Hairy Armpits 1

This Video is showing of my hairy armpits 

 

My Hairy Armpits 2

This Video is showing of pictures about my hairy armpits and a little bit of my goods

My Hairy Armpits 3


This Video is a compilation abaout my and ohther women hairy armpits 


 



Mittwoch, 6. Januar 2016

Sind Frauen mit Achselhaaren ordinär und ungepflegt ?

"Fast and Furious"-Star – sexy oder eklig ?

          Michelle Rodríguez mit Achselhaaren              (Achsel-)Haarige Weihnachten bei Michelle Rodriguez

 Wird Michelle Rodriguez jetzt zur neuen Miley Cyrus? Mit dieser üppigen Haarpracht unter ihren Achseln könnte sie der Skandalnudel auf jeden Fall Konkurrenz machen.

 "Fast and Furious"-Star Michelle Rodríguez kann es nicht lassen: Die Lady bleibt bei ihrer Liebe für Achselhaare. Diesmal war es zur Abwechslung nicht der Star selbst, der seine Körperbehaarung per Foto veröffentlichte. Ein Bad im Meer sorgte für einen haarigen Aha-Effekt.

"Fast and Furious"-Darstellerin Michelle Rodríguez (37) macht aus ihrer Vorliebe für Achselhaar kein Geheimnis, sondern eher eine Serie. Aktueller Eintrag in der Liste der Achsel-Erscheinungen ist laut einem Bericht von "Hollywood Life" ein Schwimmausflug während eines Urlaubs in Cancun, wo die Schauspielerin die ersten Tage des neuen Jahres verbracht hat. Bestens gelaunt und voller Freude sei die Aktrice im Wasser unterwegs gewesen, habe geradezu genussvoll ihre Achselhaare zur Schau gestellt und in einigen Momenten sogar getätschelt. Ob dieses Bild nun der übertriebenen Darstellung eines Augenzeugen zu verdanken ist oder nicht, fest steht: Rodríguez bleibt bei ihrem Faible für längeres Haar genau dort, wo es sich sonst die Damen dieser Welt (leider) abrasieren.

Dies trotz eines Versprechens. Denn die "Fast and Furious"-Heldin hatte bereits vor rund drei Wochen mit einem Instagram-Eintrag für Aufsehen gesorgt. Ein Foto, auf dem sie Richtung Kamera greift und dabei ein dunkles Büschel in der Achsel zeigt, kommentierte die 37-Jährige mit den Worten: "Habe meine Achselhaare wie Marion Busch wachsen lassen ... ich liebe es." Zu Weihnachten dann wieder ein Foto von und mit Michelle Rodríguez, diesmal mit den besagten Achsel-Büscheln unter einem Weihnachtsbaum. Nach einigen Gedanken zum Weihnachtsfest folgte der Satz: "Ich verspreche, dass ich meine Achseln rasieren werde. Irgendwann im neuen Jahr."

So kommt also 2016 bei Michelle Rodríguez mit einem Versprechen und einem weiterhin beträchtlichen dunklen Haarwuchs unter den Achseln aus den Start- und Armlöchern. Wohin das noch führen soll? Vielleicht zu einem besonders waghalsig "haarigem" Auftritt im nächsten "Fast and Furious"-Kracher. Es wäre ein Novum: Sein Achselhaar hat bislang noch kein Filmheld zur Sicherung über einem Abgrund oder in ähnlich dramatischen Situationen benutzt.

Hier der Link zum kleinen Achselhaar-Video:
  Michelle Rodríguez´s Achselhaare

Dienstag, 21. Juli 2015

Sind Mädchen und Frauen mit Achselhaaren ordinäre und ungepflegte Schlampen?

Ich bin`s, MARION



 Meine ältere Tochter Christiane



 Meine jüngere Tochter Christin


Mein Sohn Christian

 Meine "Schwiegertochter" Corinna (seit August 2015 unrasiert)


Meine jüngere Schwester Karla



Meine ältere Schwester Anna





 Meine Mama Gesine sagt:
Meine Tochter Marion ist wie ich eine AchselhaarSchlampe. 
Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm!





Samstag, 14. März 2015

ACHSELHAARE

Achselhaare Wachsen lassen statt Waxen lassen

Marion Busch präsentiert hier ihre und

Gaby Hoffmanns "Achselhaar-Attacke"


Gaby Hoffmann präsentierte sich selbstbewußt bei den "Film Independent Spirit Awards" mit einem recht haarigen Look in ihren Achselhöhlen. Offensichtlich feiert endlich auch der ehemalige Kinderstar das Comeback der weiblichen Achselhaare. Ganz ungeniert auf dem roten Teppich.
Natürlich trug die Schauspielerin an dem Abend achselfrei, damit auch wirlkich jeder ihre erotische Körperbehaarung unter ihren Armen gut sehen konnte.
So eine "Achselhaar-Attacke" ist nicht unbedingt typisch für das sonst "perfekt" gestylte Hollywood mit seinen "kosmetisch reinen" Achselhöhlen. Mit ihrem achselhaarigen Auftritt zog Gaby Hoffmann sicherlich alle Blicke auf sich. Immerhin war ihr Outfit perfekt auf ihre sexy Haarbüsche unter ihren Armen abgestimmt.

Bleibt nun abzuwarten, ob sich dieser Trend endlich ab dem Sommer 2015 bei deutlich viel mehr Frauen durchsetzen wird.

video

Endlich sind Achselhaare wieder angesagt

Der Albtraum von Gilette und der Kometik-Industrie
Immer mehr Frauen zeigen sich wie Marion Busch mit Haaren unter den Achseln. Es ist der Ausdruck einer neuen Selbstbestimmtheit. Vor allem die sozialen Medien bieten dafür ein gutes Forum. Rasiert, gewachst oder weggelasert - lange sind Frauen in aller Welt mit den verschiedensten Mitteln ihren Achselhaaren zu Leibe gerückt. Doch die Zeiten ändern sich. In den sozialen Medien, aber auch auf den Roten Teppichen in aller Welt werden behaarte Achseln bei Frauen endlich wieder gesellschaftsfähig - nicht nur in Deutschland, sondern sogar weltweit.

Achselhaar-Marion erinnert sich:

Eine kurze Anmerkung vorweg: In unserem Freundeskreis sind wir 3 Marions. Marion & Gernot, Marion & Bernhard und wir, Marion & Axel. Also GernotMarion, BernhardMarion und AxelMarion. Zu allem "Übel" ist unser Nachname auch noch Busch. So wurde nach kurzer Zeit aus der AxelMarion eine AchselhaarMarion. 



Ich erinnere mich noch gut an die Schulzeit Mitte der 70er, als ich 9 Jahre alt war. Süße kleine Haarbüsche hatte ich unter den Armen, richtige kleine Achselbüsche. Meine Freundinnen sagten damals ich sollte mir doch die Achselhaare rasieren, das macht doch fast jede so, obwohl sie selbst noch gar keine Achselhaare hatten. Da ich unsicher wurde, weil ich ja gerade einmal 9 Jahre alt war und mein Unterarmhaar bei mir schon recht gut gewachsen war, rasierte ich mir dummerweise zu Hause mit dem Lady Shave meiner Mam die Achselhaare ab. Hm, jetzt stand ich da mit glatt rasierten Achseln und fand mich irgendwie komisch. Es sah sehr befremdlich aus. Na ja, sie waren nun weg und ich dachte nicht so viel mehr darüber nach. Bis ich abends sah, dass ich lauter kleine dunkele Stoppeln hatte. Daraufhin beschloss ich, mir die Achseln nicht mehr weiter zu enthaaren, da sie bei mir stark behaart sind und es mir nackig auch gar nicht gefiel. Also liess ich die Haare wieder spriessen wie sie wollten, was ich bis heute nicht bereut habe. 

Es ist schon komisch, dass gerade Frauen auf Achselhaare recht komisch mit Nase rümpfen reagieren, wie damals meine Freundinnen. Sie sagten: "Du hast ja wieder behaarte Achseln" was ich mit "Gewöhnt euch bitte dran" beantwortete. Provozierend zog ich jetzt auch überwiegend nur noch ärmelloses Outfit an und begann damit mit meinen üppigen Achselhaaren zu kokettieren. 

Nun bin ich keine Öko-Tante und ich pflege mich gut, daher rieche ich auch nicht unangenehm und gelästert haben in den vielen Jahren nur wenige Frauen. Als Frau bin ich weder Humanistin noch Feministin, sondern eine recht moderne aufgeschlossen Frau. Auch mein Mann findet es schön, dass ich mich nicht enthaare, was aber manche heute als absulute Pflicht ansehen, dies zu tun.
Nicht viele Frauen haben so üppige Achsel-Gestrüppe wie ich, oder? Gerne hätte ich von der Fläche her doppelt so viel Achselhaare!

Die ach so ehrenwerte Gesellschaft trennt zwei Lager: Unrasiert & Enthaart. 
Aber es besteht nun mal ein gesellschaftlicher Rasurzwang, was ich besonders an den Armen, Beinen und in den Achselhöhlen nicht verstehen kann. Wie kann Frau sich dort ihre sexy HÄRCHEN zu entfernen?

Ich bedanke mich in Namen von allen “BEHAARTEN” Damen recht herzlich bei allen Männern, die eine sehr natürliche nicht so "pflichtbewusste" Anti Haar Einstellung gegenüber der weiblichen Körperbehaarung haben, da sie weder unhygienisch noch ekelig ist. SIE kann übrigens auch RASIERT durchaus ungepflegt sein obwohl SIE dem Enthaarungs-Kult folgt!
Jedoch jede/r wie SIE will, aber hoffentlich nicht muss! 

Übrigens: Auch meine Mam, meine beiden Schwestern und meine zwei Töchter rasieren sich nie. 

Erotisch, sexy oder einfach nur geil finde ich es, wenn wie bei dieser Frau im ärmellosen Outfit vorne die Achselbüsche "ordinär" unter den Armen herausquellen. Traumhaft, vorbildlich und selbstbewußt. Sehr erotisch finde ich es auch, wenn eine Frau bei so einer attraktiven Beinbehaarung schwarze Nahtnylons trägt.

Dienstag, 6. Januar 2015

UNRASIERT: Die weibliche Achse(l) der Erotik

Zu einer attraktiven erotischen Frau gehören sexy Härchen unter den Armen, oder? 

video

Meine üppigen Achselgestrüppe habe ich noch nie rasiert. Ordinär oder erotisch?
Für alle die es interessiert: Alle meine Körperhaare sind dunkelbraun. Meine Schamhaare, für die ich mich nicht schäme und die im Alter von 8 Jahren zu sprießen begannen, sind schön dicht, aber nicht so buschig wie meine Achselhaare. Meine Schamhaare reichen nach oben über den Schlüpferrand hinaus und nach unten etwa 6-8 cm weit an die Vorder- und Innenseiten meiner Oberschenkel. Mein Po ist von meiner Möse (Haare-Moos-Möse) ausgehend halb behaart. Meine Beine sind von oben bis unten leicht behaart, mehr aber an meinen Unterschenkeln. Die frech seitlich aus meinen winzigen Slips herausschauende Behaarung an meinen Oberschenkeln nimmt allerdings von innen nach aussen leider ab. Meine leichte Armbehaarung reicht vom halben Oberarm bis zum Handgelenk.
Meine recht üppige Achselbehaarung (siehe Foto oben), die ebenfalls im Alter von 8 Jahren zu wachsen begann, ist recht buschig, die Härchen sind schön lang und auch bei völlig angelegten Armen sind vorne bei mir immer ganz deutlich viele Achselhärchen zu sehen. Meine ordinären, sehr buschigen ACHSELHAARE wurden noch NIE rasiert. Darf ich das sagen? Sperma ist mein Lieblings-Deodorant ... und meine Lieblingsbrustcreme! Täglich trage ich ein ärmelloses Outfit, damit man(n) zu jeder Zeit und überall meine üppigen ACHSELGESTRÜPPE gut sehen kann!

Mein Mann Axel sagt immer: "Wenn der liebe Gott gewollt hätte, dass Frauen sich ihre Achselhöhlen und Muschi rasieren, hätte er bei uns Männern Rasierklingen auf der Zunge wachsen lassen ... !"

Aus Überzeugung bin ich schon immer unrasiert und ich hoffe, dass euch gerade deswegen meine Bilder und die Filmchen der Achselhaar-Ladies weiter unten gefallen und ein wenig antörnen, oder? Auf BHs und Slips verzichte ich nahezu regelmäßig und mache eigentlich auch nie ein Geheimnis daraus. In Straßencafés usw. konnte sich schon mancher Gast und Kellner davon überzeugen, dass ich keinen Slip unter meinen kurzen Röcken bzw. Kleidern trage. Auch finde ich, dass meine kleinen Hängebrüste in einem brustfreien BH (Büstenhebe bzw. Nutten-BH) viel erotischer aussehen, oder?

Sehr liebe ich die ärmellose sowie Mini-Mode der 60er und 70er Jahre. Am liebsten ausgefallenes, sexy sowie gerne recht nuttiges Outfit aus dieser Zeit und wie damals üblich mit (Naht-)Nylons, Straps, Tittenheber, Pumps und (wie in den 60er und 70er Jahren normal) unrasierten Achselhöhlen. Meine „Oldie-Kleidung“ bzw. mein „Nuttenoutfit", aber auch meine festliche ärmellose Abendkleidung zelebriere ich ausschließlich in dem "seinerzeit" für Frauen üblichen unrasierten "Natur-Look".

Als Geschäftsführerin eines ambulanten Pflegedienstes hat Frau viele administrative Arbeiten zu erledigen. Die vier folgenden Fotos zeigen mich an einem sehr warmen Sommertag 2014 an meinem Arbeitsplatz. Wer möchte da nicht Chef sein?

 

Auf den folgenden Fotos seht ihr die Achselhaare und Titten von: 
Sophia und Marion
Christiane und Marion
Vivi und Marion

Das (Achsel-)BuschMädchen

Nadine Kroll

Seitdem ich meine Achselhärchen wachsen lasse will kein Typ mehr mit mir schlafen

Das (Achsel-)BuschMädchen

ANNA aus Dänemark





Die (Achsel-)BuschFrau

Amanda Palmer


 (Achsel-)BuschFrauen

beim Sport





  Die (Achsel-)BuschFrau

Sadie Lune